Startseite - Wohnung und Appartementen - Preise - Kehidakustány - Umgebung - Imkerei, Honig

Liebe Gäste!

Wenn Sie in der Umgebung wandern oder fotografieren möchten, können wir es organisieren!!

Es gibt Sehenswürdigkeiten nicht nur in Kehidakustány, sondern viele interessante Möglichkeiten sind in der engeren oder weiteren Umgebung. Es lohnt sich sie zu entdecken!

Wir möchten dazu Lust machen! Wir hoffen, dass Sie aus den Programmen (Kunstdenkmäler, Stadtbesichtigung, Wanderung) wählen können. Wenn Sie andere Programme möchten, stehen wir zu Ihrer Verfügung.

Städte in der nähe:

Hévíz - Keszthely - Zalaegerszeg - Zalaszentgrót

 

Die Werte der Kleinorte:

Rundkirche in Kallósd (4 km)

kallosdDie Sankt Anna-Kirche wurde im 13. Jh. im romanischen Stil gebaut. Da der Ort sich in Westungarn befindet, haben die Kriege deswegen dieses Gebiet verpasst. Die Kirche zeigt  so den ursprünglichen Zustand. Auf dem steinernen Fundament der romanischen Kirche stehen Ziegelsteinmauern, die von einem glockenförmigen Dach aus Platten abgeschlossen werden. An die Rundkirche schließt auf der östlichen Seite eine niedrigere, halbkreisförmige Apsis an. Die Fassade der Kirche wird durch Lisenen (schmale und leicht hervortretende vertikale Verstärkungen der Wand) gegliedert. Neben dem Eingang auf der südwestlichen Seite wurden Rundbogenfenster in die Wand gehauen. Der kreisförmige Grundriss, die Lisenen an der Fassade, das Kranzgesims, die halbkreisförmige Apsis und die Kuppel zeugen von einem Baudenkmal der Romanik, das Mitte des 13. Jahrhunderts entstand.

Zalacsány - Angelsee (4km)

csanyito

Dieser See ist ein Stausee, ein Angelparadies, er liegt 4 Km von uns neben der Landstraße 76 in der malerischen Umgebung. Die waldbedeckten Hügeln umarmen den See, der wunderschönen Anblick in jeder Jahreszeit bietet. Das gepflegte Gebiet lockt nicht nur die Angler, sondern auch andere Touristen an. Wenn Sie mit einer Angelrute kommen, können Sie zum Angeln Tageskarte kaufen. Im See gibt es eine große Wahl der ungarischen Fischfauna: z.B. Weißfisch, Karpfen. Im kleineren See sind afrikanische Welse.


Sénye - Ofenkirche (12km)

sénye

Sénye wurde durch die Ofenkapelle - am 24. Mai 2003 geweiht – berühmt. Ein Ehepaar, die Bauingenieure István Szilágyi und seine Frau Galácz Zsuzsanna sind die Besitzer der Kapelle. Der Konstrukteur war György Vadász. Die Wände der Kapelle sind mit Bildern dekoriert, die Sonne und den Mond darstellen. Das Gebäude, das einem Heuhaufen ähnlich ist, steht unter den Weingärten auf dem Hügeldach. Von hier kann man westlich das ganze märchenhafte Zala-Tal von Kehidakustány bis Zalaszentgrót sehen, auf der anderen Seite die Burg Rezi und Stupa in Zalaszántó, Wälder, Wiesen, Weinberge. Neben dem „Gottes Ofen” ist eine riesengroße Flagge, die die Richtung zeigt. Die Kapelle ist frei zugänglich, es gibt asphaltierte Straße zur Kapelle. Hier werden oft Hochzeiten zelebriert und Fotos gemacht.

 
Csáford: Energiepark (12 km)

Die orientale Medizin sagt, die Energieströmungen in dem menschlichen Körper gehen an den Meridianen. In der Erde gibt es auch solche Energielinien, die einige als Sankt Georg Linien, andere Drachenlinien, die Engländer Ley-Linien nennen. Dieser Energiepark ist ein heilender Knotenpunkt von diesen Linien. Auf der Landkarte zeigen die schwarzen Pfeile den Weg. Der Weg dauert ein paar Minute zu Fuß…

Rezi: Dinopark

Millionen Jahre Zeitreise zurück. Fläche ist 23 000m2. Der Dino- und Abenteuerpark  wurde 2014 eröffnet.

Virtuelle   ---   Map

Nagygörbő-Vindornyaszőlős: Bazalt-Strasse

 MG 2553Zwischen Nagygörbő und Vindornyaszőlős gibt es eine Wanderroute. Dort sind die schönsten Naturschätze vom Berg Kovácsi. Die Strecke ist 4 Km, unterwegs können wir die Basaltstraße, Vadlány – Höhle. Man kann an den Steinbrecher in Nagygörbő vorbeikommen. Hier zieht sich der Wanderweg von Ferenc Buruczky, wo Bänke und Informationsschilder den Weg zeigen. Hier kann man nur zu Fuß gehen.

 

 

 

Torfmoor neben Vindornyaszőlős

tozeglapDas ehemalige Torflager in Vindornyaszőlős war ein Torfmoor. Das Moor wurde entwässert, so konnte der Vindornya-Bach  geradeaus fließen. Inzwischen hat die Natur dieses Torfgebiet wieder erobert. Heutzutage ist die Umgebung reich an verschiedenen Lebewesen, an geschützten Tier-und Pflanzenarten. Jetzt ist das Torfmoor ein interessanter touristischer Zielpunkt.

 

 

 

 

 

 

 

 


Friedens-Stupa Zalaszántó (22 km)

sztupa

Der Friedens-Stupa Zalaszántó ist ein buddhistisches Bauwerk Europas größter Stupa. Er befindet sich auf dem Berg Kovácsi, der 316 Meter über dem Ort liegt. Dort sind einige Gebeine von Buddha. Das schneeweiße Gebäude ist 30 M hoch und 24 M breit. Hier wird die Religion nicht geübt, geschlossenes Gebäude, zwei Mönche bewachen es. Stupa geht nach Südosten, dieser Teil des Berges ist der Park der Menschlichen Rechte genannt.

Kehidakustány, Ady E. u. 20.

Lóránt Zsolt

hirdetes

Facebook

Időjárás